ALIBRE DESIGN ANWENDERBERICHTE

Grosse und kleine Projekte unserer Anwender



Die folgenden Projekte wurden von unseren Anwendern,
vollständig mit ALIBRE DESIGN realisiert...
Nachfolgende Kundenprojekte wurden vollständig mit ALIBRE DESIGN realisiert:
  • Alibre Design -> Bakran 90, (c) Bolhalder Industrielogistik AG
(Klicken Sie auf das Bild um mehr zu sehen)
BAKRAN 90

Kompakter, selbstfahrender Industriemontagekran, entwickelt und produziert bei Bollhalder in Weinfelden.

Aussenmasse: Breite 2.10m; Länge 5.60m; Höhe 2.50m; Abstützbreite 5.30m; Eigengewicht: 24 to; Allradantrieb und Allradlenkung; Hubkraft: 20 to; Ausleger unter Last teleskopierbar; Besonderheit: mit einer Last von 16 to am Haken kann das Fahrzeug noch selbst fahren. Oberteil endlos schwenkbar; integrierter Partikelfilter; diverses Zubehör. Fahrzeug komplett in Alibre konstruiert, Konstruktions-, Laserschneid- und Abkantzeichnungen (Files) direkt aus Alibre generiert; Die 3D Baugruppen konnten direkt ins FEM/FEA eingelesen werden, um die notwendigen statischen Analysen durchzuführen.

© Copyright by [ Anwender-Adresse anfordern... ]
CADTEC (SCHWEIZ) GMBH, www.cadtec.ch, Tel. 044 585 30 31
  • Alibre LUX mit blauem Zifferblatt
(Klicken Sie auf das Bild um mehr zu sehen)
ALIBRE-LUX AUTOMATIC

Zwei Automatic-Uhren mit rundem sowie kubischem Uhrengehäuse:
- Mechanisch mit automatischem Aufzug
- Swiss Made, Kaliber AS 2671 (25 Jewels)
- Kolbenzahnankerwerk, Stosssicherung
- einseitig wirkender automatischer Aufzug
- Rostfreier Stahl, Zifferblatt Blau, Rot, Schwarzchrom gebürstet

Komplett in ALIBRE DESIGN entwickelt.
Gerendert mit SIMLAB COMPOSER

© Copyright by [ Anwender-Adresse anfordern... ]
© CADTEC (SCHWEIZ) GMBH, www.cadtec.ch, Tel. 044 585 30 31
(Klicken Sie auf das Bild um mehr zu sehen)
Holzkohlenreaktor

Im Durchlaufverfahren arbeitender Holzkohlenreaktor

Mit diesem stehenden im Durchlaufverfahren arbeitenden Holzkohlenreaktor mit der Befüllung von oben und der Holzkohleentnahme am unteren Ende, entstehen aus dem Füllstoff Holz den energiereiche Stoff Holzkohle und als Nebenprodukt entsteht Holzöl und Holzgas. Der ganze Prozess läuft praktisch ohne Fremdenergie, die für den Prozess erforderliche Energie wird aus dem Füllgut bei der Verkohlung entnommen und dies bei einem Wirkungsgrad von 85%. Die Fremdenergie wird lediglich für das Rauchzuggebläse sowie für die Aktoren an den Schieber und Austrittsförderer sowie für der Prozesssteuerung benötigt.

© B. Henzi Konstruktion
© CADTEC (SCHWEIZ) GMBH  -  www.cadtec.ch  -  Tel. 044 585 30 31
(Klicken Sie auf das Bild um mehr zu sehen)
Steer Drive Trailer

Der Steer Drive Trailer von Rogenmoser Landtech aus Unterägeri ist mit einem hydrostatischen Fahrantrieb und zwei Radnabenmotoren ausgerüstet. Der Anhänger wurde komplett mit  ALIBRE DESIGN  konstruiert.
Mehr lesen...

© Rogenmoser Landtech Unterägeri
© CADTEC (SCHWEIZ) GMBH  -  www.cadtec.ch  -  Tel. 044 585 30 31
Blechgehäuse für die Steuerungselektronik...
-> mit einem Mausklick als abgewickeltes Blechteil.
Hohe Detailtreue in der Konstruktion Dank effizientem Speichermanagement.
Alle Ventilblöcke mussten neu konstruiert werden.
Blechteil für diverse Anschlüsse...
... passend im Kontext der Baugruppe konstruiert.
Blechteil vom Chassis inklusive...
... FEM/FEA Festigkeitsberechnung in der Baugruppe mittels Mecway.
Vertikalschnittanimation durch die ganze Baugruppe.
Erstellt mit Simlab Composer...
Steer Drive Trailer an landwirtschaftlicher Ausstellung in Kollbrunn.
(Entwicklerteam , Chef: Walter Rogenmoser - 2. hi. rechts)
(Klicken Sie auf das Bild um mehr zu sehen)
Wiederstandwagen

Wie versprochen, sende ich Ihnen jetzt Bilder meiner 1.Konstruktion, die ich mit ALIBRE DESIGN gemacht habe. Es handelt sich dabei um eine Testeinrichtung für Leistungselektronik.


Einfach ausgedrückt, ist dies ein (Elektro-)Energievernichter.

Wohlverstanden, ich war Werkstattpersonal, und habe mir alles autodidaktisch beigebracht. Was sehr für das CAD-Programm von ALIBRE spricht.


© by Roland Wyler, Aarau
© CADTEC (SCHWEIZ) GMBH, www.cadtec.ch, Tel. 044 585 30 31
(Klicken Sie auf das Bild um mehr zu sehen)
Lokomotive BR24-T16


Die Lokomotiven der Baureihe 24 waren Einheits-Personenzuglokomotiven der Deutschen Reichsbahn. Nachdem im ersten Typisierungsprogramm der neugegründeten Deutschen Reichsbahn überwiegend Hauptbahnlokomotiven enthalten waren, wurde ab 1925 auch an Nebenbahnlokomotiven gearbeitet, wobei eine weitgehende Austauschbarkeit von Teilen geplant war. Die ersten Exemplare wurden von den Firmen Schichau und Linke-Hofmann, die späteren der 95 Lokomotiven auch von anderen Lokomotivherstellern zwischen 1928 und 1940 gebaut.

Die Lokomotiven der Baureihe erhielten einen Barrenrahmen mit 70 mm Wangenstärke. Der vordere Laufradsatz wurde in einem Bisselgestell gelagert, sämtliche Treibradsätze hingegen fest im Rahmen. Zur Verbesserung des Bogenlaufes schwächte man die Spurkränze des mittleren Treibradsatzes um 15 mm.

Der genietete Einheitslokkessel mit zwei Langkesselschüssen und zwischen dem dritten Treibradsatz eingezogenem Hinterkessel erhielt zunächst eine kupferne Feuerbüchse, ab Maschine 24 017 sodann eine geschweißte Feuerbüchse aus Stahl. Zur Kesselspeisung wurden eine Kolbenverbundspeisepumpe mit Oberflächenvorwärmer sowie eine Dampfstrahlpumpe eingebaut. Aus Gründen der Gewichtsverteilung baute man den Kessel recht weit vorne liegend ein, so dass im Unterschied zu allen anderen Einheitslokbaureihen Zylindermitte und Schornsteinmitte nicht übereinander liegen.

Das Zweizylinder-Heißdampftriebwerk mit einfacher Dampfdehnung und Heusinger-Steuerung wurde mit Antrieb auf den zweiten Kuppelradsatz ausgeführt.

Die 24 069 führte man als Zweizylinder-Verbundlok (1'C 2hv) aus. Der rechts montierte Hochdruckzylinder erhielt 400 mm Durchmesser, der linke Zylinder als Niederdruckzylinder einen Durchmesser von 600 mm. Der Kolbenhub entsprach mit 660 mm der Regelausführung. Die Lok 24 069 verfügte in dieser Ausführung mit einem spezifischen Dampfverbrauch von 4,9 kg/PSih über den niedrigsten Dampfverbrauch aller deutschen Kolbendampflokomotiven überhaupt. Der Kohlenverbrauch war mit 0,96 kg/PSeh ebenfalls außerordentlich niedrig.

Quelle: Wikipedia...

© by Konstruktionsbüro Bucher, Walter Bucher
© CADTEC (SCHWEIZ) GMBH, www.cadtec.ch, Tel. 044 585 30 31
Elektromobil ELLI


„Elli“ ist eine Elektromobil-Konzeptstudie. Das Fahrzeug verfügt über Allradantrieb. Die Motoren bilden mit den Naben eine Antriebseinheit welche direkt auf die Räder wirken. Dadurch ist eine  zusätzliche Unterstützung der Lenkung möglich. Ebenso wird die Bremsenergie in die Batterien rückgeführt. Die CAD-Daten wurden ausschließlich mit „AlibreDesign“ erstellt.

Mein Fazit:
Für eine Firma die neu mit 3D Konstruktion beginnen will, ist Alibre eine gute Lösung mit unschlagbarem Preis-Leistungsverhältnis. Der Anwender kann zusammen mit der Software wachsen. Bei Alibre erhält man den Eindruck: "Nicht so viel wie möglich, sondern so wenig wie nötig!" Zu hoffen bleibt, dass die Entwickler diesem Grundsatz treu bleiben, und keine unnötigen Marketing-Strategischen Features einbauen, die nur zu Leistungsverlust und Verwirrung führen.

© by BRUNNER DESIGN, Markus Brunner
© CADTEC (SCHWEIZ) GMBH, www.cadtec.ch, Tel. 044 585 30 31

(Klicken Sie auf das Bild um mehr zu sehen)
Vakuumtrockner ATACAMA

Das ist eine Anlage, welche eingesetzt wird, um geschlossene (Wasser-)Kühlkreisläufe vollständig zu leeren und zu trocknen. Damit verhindert man, dass bakterielle Verseuchnung oder Schäden durch Vereisung entsteht, wenn die Kreisläufe
inaktiv (z.B. auf Transport) sind.

- Komplett konstruiert mit ALIBRE DESIGN
- Rendering mit SimLab Composer

© by ROLAND WYLER SWITZERLAND
© CADTEC (SCHWEIZ) GMBH, www.cadtec.ch, Tel. 044 585 30 31
(Klicken Sie auf das Bild um mehr zu sehen)
SONDERMASCHINENBAU

- Schlauchbeutel (horizontal/vertikal)
- Einschlagmaschinen / Wickelmaschinen
- Schrumpfmaschinen
- Tiefziehmaschinen und Formwerkzeugbau
- Schalensiegelmaschinen
- Kartoniermaschinen
- Clipmaschinen
- Produktvereinzelung
- Bändertechnologie / Fördersysteme
- Schneid- Portioniermaschinen
- Joghurt- und Becherabfüllsysteme
- Milchabfüllsysteme in Kartonverpackungen und Folien
- Flaschenabfüllsysteme
- Staubänder / Speichermagazine
- Palettiersysteme
- Metalldetektoren
- Preisauszeichner

Komplett konstruiert mit ALIBRE DESIGN
Rendering mit SimLab Composer

© by SABIA AG SWITZERLAND
© CADTEC (SCHWEIZ) GMBH, www.cadtec.ch, Tel. 044 585 30 31

ALIBRE BEISPIELE REFERENZEN EMPFEHLUNGEN GALERIE

044 585 30 31 | 032 512 25 61 | Frage stellen...